Retro Hairstyles

Bild: © lunamarina - Fotolia.com
Bild: © lunamarina – Fotolia.com

20er Jahre Look – Wellen der Begeisterung:

Die glamourösen Filmikonen der goldenen 20er Jahre sind durch ihre eleganten und provokanten Looks unvergessen. Der Bubikopf und der Pagenschnitt verliehen diesem Zeitalter den besonderen Charakter. Stilecht und somit auch zeitlos wurden die Looks durch imposanten Federschmuck, Seidenbänder und Pailetten, die das schöne Frauenhaar zierten. Berühmtes Beispiel und Stilikone ist die berühmte Modeschöpferin Coco Chanel. Auch nach ihrem Tod dient sie als Vorbild bei den Starcoiffeuren dieser Welt.

Der freche Bob ist zurzeit total im Trend und auch die Frisuren mit edlen Wasserwellen im Haar erleben ihr Revival. Um den Look perfekt nachzustylen, muss das Haar in feuchtem Zustand in leichten Wellen mit Klammern am Oberkopf befestigt werden und das Ganze anschließend mit Haarspray trocken geföhnt werden.

Die 30er und 40er Jahre:

In diesem Zeitalter dominierte die Pomade im Bereich Herrenfrisur und brachte die Frauenwelt in Wallung. Dabei wurde das Haar mit Pomade in Form gebracht und lässig zurückgekämmt. Im Bereich Frauenfrisur dominierte die sogenannte Olympiarolle, eine nach innen geschlagene Frisur mit geraden Umrissen. Beliebte Haaraccessoires dieser Zeit waren Kopftücher und Haarnetze. In den 40er Jahren erlebte der Pagenschnitt als Frauenfrisur sein ersten Revival.


Fifties Look:

In dieser Zeit begeisterte der Rock´n´Roll die ganze Welt. Auch die Mode zeigte sich mit frechen Petticoats lebensfroh. Die Haare wurden auftoupiert – bei ihm und auch bei ihr. Das Zeitalter des Big Hair wurde eingeläutet. Die Elvistolle wurde salonfähig und von den Männern stolz zur Schau getragen.

60er – Rock´n´Roll Baby:

Das Zeitalter der Anfänge der Beatles prägte die Modewelt. Die Haare der Männer wurden länger, die Haare der Frauen immer imposanter toupiert und erlangte die Definition Beehive, der sogenannte Bienenkorb. Berühmtes Beispiel aus der Neuzeit hierfür ist die Sängerin Amy Winehouse.

Der Look der 70er:

Schon Ende der 60er Jahre ist der Trend dieser Zeit abzusehen: Langes, unbändiges Haar. Freiheit in Sachen Mode und Identität. Alles ist erlaubt. Die Musikgruppe Abba ist unter vielen anderen berühmtes Vorbild dieser Zeit.

Der Style der 80er und 90er Jahre:

Die 80er waren die Zeit der Neuen Deutschen Welle. Die Zeit der Föhnfrisuren und des berüchtigten Vokuhila. Diese Frisur ist zurecht in der Versenkung verschwunden. Die 80er waren geprägt von schrillen Farben und schnittigen Stufenhaarschnitten. In den 90er Jahren schossen viele Boybands wie Blumen aus der Erde. Viele frische Hairstyles begeisterten die Menschen.

Ein Rückblick in die vergangenen Jahrzehnte bietet viele interessante Impressionen und Anregungen für Retro Hairstyles. Viele Frisuren erleben ein Revival und kommen wieder ganz groß raus, siehe zum Beispiel den Beehive von Amy Winehouse. Lassen Sie ein Stückchen Vergangenheit wieder aufleben, es lohnt sich!

Viel Spaß beim nachstylen wünscht Ihnen das Team von hair-blog.de

Mode, Trends, Lifestyle und Pflegetipps für Haut und Haare.

Pages

Fashion & Lifestyle Tipps

Shopping Tipps

Werbung